Vegane Stroganoff Pfanne mit Tofu

Was ist das?

Die ursprüngliche Strofanoff-Pfanne ist ein russisches Gericht. Sie besteht aus sautierten Rindfleisch-Würfeln in einer Zwiebel-Senf Soße. Da ich seit fast zwei Jahren vegan lebe, wollte ich das Gericht in eine vegane Variante umwandeln. 😊

Für veganes Stoganoff benötigt ihr:

400g Natur Tofu

200g Champignons

8 große Kartoffeln

50ml Sojasoße

2 EL Senf

400ml Rotwein

300ml Wasser

1 große Zwiebel

4EL Tomatenmark

3EL dunklen Soßenbinder (vegan)

Zucker oder Reissirup

3 Essiggurken

2 Knoblauchzehen

Paprikapulver, Steinsalz, schwarzen Pfeffer, getrockneten Thymian, Gemüsebrühe (vegan)

Achtung, den Tofu müsst ihr einen Tag zuvor vorbereiten!

Vorbereitung:

1. Tofu in circa 1cm große Würfel schneiden.

2. In einer Schüssel Sojasoße, Senf, 200ml Rotwein, Wasser und Thymian vermengen.

3. Tofu darin einlegen, mit einem Tuch abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zwischendurch umrühren.

Zubereitung:

1. Salzwasser für die Kartoffeln aufsetzen.

2. Kartoffel schälen und circa 5cm große Stücke schneiden.

3. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

4. Champignons waschen und vierteln.

5. Tofu und Marinade über eine Schüssel in ein Siebl abgießen.

6. Wenn das Wasser für die Kartoffeln kocht, die Kartoffelstücke ins Wasser geben.

7. Zwiebeln goldgelb anbraten. Zucker und Tomatenmark dazu geben und weiter dünsten lassen.

8. Drei bis vier Mal mit der Marinade ablöschen. Dann den restlichen Rotwein dazu geben und den Alkohol auskochen lassen.

9. Nun sollten die Kartoffeln fertig sein.

10. Essiggurken in kleine Würfel schneiden und in die Soße geben.

11. Soßenbinder in die Rotweinsauce geben, köcheln lassen und gut verrühren.

12. Tofu in einer separaten Pfanne braun braten und anschließen zur Soße geben. Mit den Gewürzen abschmecken.

Kartoffeln zusammen mit der Soße servieren.😋